Sächsisches Zweistromland-Ostelbien

Regionalmanagement

Dübener Heide

Regionalmanagement

Delitzscher Land

Regionalmanagement

Besucherlenkung in der Bergbaufolgelandschaft des Delitzscher Landes

Im Zeitraum Dezember 2013 bis Februar 2015 wurde unter Federführung des Landratsamtes Nordsachsen gemeinsam mit den Kommunen Delitzsch, Rackwitz, Wiedemar, Löbnitz und Schkeuditz sowie unter Einbeziehung weiterer zahlreicher Fachpartner das Konzept zur Besucherlenkung für die Bergbaufolgelandschaft im Delitzscher Land entwickelt. Der Fokus der Konzeption, die durch die Firma bgmr Landschaftsarchitekten GmbH als Auftragnehmer erarbeitet wurde, lag insbesondere auf folgenden Themen:

  • Steuerung von Besucherströmen
  • Informieren von Erholungssuchenden, Sensibilisierung durch Informationsvermittlung
  • explizite Kennzeichnung von touristischen Zielgebieten
  • gezielte Wegeweisung, Verknüpfung mit angrenzenden Erholungsgebieten
  • konfliktfreie Information über mögliche Formen der Erholungsnutzung

Im Ergebnis des Konzeptes wurden für die Bergbaufolgelandschaft unter anderem Vorschläge für Standorte und Inhalte von Begrüßungsschildern, Informationstafeln und Wegweisern präsentiert. Die ersten 25 Hinweisschilder konnten im Dezember 2015 vor Ort installiert werden.

Gefördert wurden die Erarbeitung der Konzeption sowie der erste Abschnitt der investiven Umsetzung im Rahmen der Förderrichtlinie Regionalentwicklung (FR Regio) des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren.

In den Jahren 2016/17 ist gemeinsam mit den Anrainerkommunen Delitzsch, Rackwitz, Wiedemar, Löbnitz und Schkeuditz eine weitere schrittweise Umsetzung der Besucherlenkungskonzeption geplant. Die Konzeption mit den entsprechenden Anhängen ist hier abrufbar.