Fachkräfte- und Imagekampagne für die nordsächsische Landwirtschaft

Landrat gibt am 12.06 2017 den Startschuss für die Landwirtschaftskampagne

Nordsachsen: Mehr als 35% der nordsächsischen Landwirte schätzen ihr Image in der Bevölkerung mittelmäßig, 30% sogar schlecht ein - und das trotz hoher Anstrengungen seitens der Betriebe, um die Verbraucher aufzuklären und zu zeigen, was die Landwirtschaft heute leistet. So veranstalten mehr als Dreiviertel der nordsächsischen LandwirtschaftsunternehmenHoffeste, Tage der offenen Tür und vieles mehr, um einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen und die tägliche Arbeit transparent zu machen.

„Die Landwirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche unseres ländlich geprägten Landkreises“, erklärt Kai Emanuel, Landrat des Landkreises Nordsachsen. „Als Arbeitgeber und Ernährer der Bevölkerung tragen die Landwirte eine immense Verantwortung. Die tägliche Arbeit, die auf den Feldern und in den Unternehmen an 365 Tagen im Jahr geleistet wird, soll mit Hilfe unserer neuen Kampagne aufgezeigt werden“, so der Landrat.

Ergebnisse aus Vorprojekten und Schlussfolgerungen

Im Rahmen der Realisierung des Ausgangsprojektes „Fachkräftekampagne für die nordsächsische Landwirtschaft“ konnten folgende Projektziele vollständig oder in Teilen realisiert werden.

Ermittlung der Fachkräftesituation und des konkreten Handlungsbedarfs

Als erster Bestandteil des Projektes wurde eine umfassende Bestands-/Bedarfsanalyse durchgeführt. Dafür wurden nordsächsische Landwirtschaftsbetriebe schriftlich befragt. Desweiteren wurden telefonische Interviews durchgeführt.

Sensibilisierung von Unternehmen zur Fachkräftegewinnung und –bindung

Die landwirtschaftlichen Betriebe wurden einerseits bereits durch die Befragungen und Interviews für das Thema Fachkräftegewinnung und –sicherung sensibilisiert. Die positive Resonanz auf das Projekt und deren Inhalte, die vor allem durch die gute Rücklaufquote bei den Befragungen deutlich wurde und der dringende Bedarf, begründeten den Wunsch das Projekt fortzusetzen bzw. im Teil II die konzipierten Kampagnenelemente im Sinne der Zielerreichung vollständig umzusetzen.

 

Die Internetseite der Kampagne erreichen Sie unter:

http://www.landwirtschaft-nordsachsen.de 

 

Zielstellung des neuen Projektes

Auf der Grundlage des regionalen Handlungskonzeptes zur Fachkräftesicherung im Landkreis Nordsachsen soll in Zusammenarbeit mit den regionalen Bauernverbänden die geplante und in ersten Teilschritten bereits umgesetzte Fachkräftekampagne für nordsächsische Landwirtschaftsunternehmen im Sinne der Umsetzung aller Kampagnenelemente weitergeführt werden. Das Kernziel des neuen Projektes ist es, die landwirtschaftlichen Unternehmen in Nordsachsen bei der Fachkräftegewinnung und -sicherung zu unterstützen. Zur Erreichung dieses Zieles werden nachfolgende Teilziele definiert:

  • Weitere Unterstützung der Landwirtschaftsbetriebe in Nordsachsen bei der Fachkräftegewinnung und –sicherung
  • Imageverbesserung für die Nordsächsische Landwirtschaft

Kooperationspartner

Die enge Kooperation mit den Regionalbauernverbänden trägt zu einem vereinfachten Zugang zu den ansässigen Landwirtschaftsunternehmen bei. Die Mitarbeiter dieser Einrichtungen verfügen über direkte Verbindungen zu den Fach- und Führungskräften der landwirtschaftlichen Betriebe. Diese werden aktiv in die Umsetzung der Maßnahmen eingebunden. Desweiteren wird der Zugang zur Zielgruppe durch die Einbindung des Amtes für Wirtschaftsförderung und Landwirtschaft gewährleistet. Für den Zugang zur Zielgruppe der (potenziellen) Fachkräfte dient die enge Verzahnung mit der Lehrstellenbörse „Grüne Berufe“ sowie die Aktivitäten der Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung des Landkreises Nordsachsen.

  • Regionalbauernverband "Hermann Schulze-Delitzsch" Delitzsch e.V.
  • Regionalbauernverband Torgau e.V.
  • Regionalbauernverband Döbeln - Oschatz e.V.

Erwartete Ergebnisse

Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe bei der Fachkräftegewinnung Die Durchführung der Veranstaltung „Online-Marketing für Landwirte“ dient einer weiteren Sensibilisierung für das Thema, einer Weiterbildung im Bereich Online-Marketing und als Austauschmöglichkeit mit anderen Landwirten. So können die Betriebe beim Thema Fachkräftegewinnung lernen neue Wege zu gehen und ihre Möglichkeiten auszuschöpfen.

Aufmerksamkeit und Interesse bei (potenzieller) Fachkräfte in Verbindung mit einer Imageverbesserung wecken Die Berufsportraits dienen mit ihrer umfänglichen Verbreitung zur Schaffung von Aufmerksamkeit für die Kampagne und deren Inhalte und zeigen (potenziellen) Fachkräften Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten innerhalb der Branche auf. Schüler/innen, die Interesse an einer landwirtschaftlichen Ausbildung haben, können sich in einer Veranstaltung informieren und umfassend austauschen.